Dienstleistungen
Angebot
Untersuchungen
Techniken
Beratung

 Wissen
FELASA
Links

 Firma
Unsere Kunden
Firmendaten
Mitarbeiter

Zurück
Home
Kontakt

Auftrag


  Français
 

Biologische Materialien

Biologische Materialien, wie Serum, Zelllinien oder Tumoren, welche auf Tieren passagiert werden, sind die wichtigste weitere Quelle zur Einschleppung unerwünschter Erreger in eine Tierhaltung. Allerdings sind die häufigste Quelle zur Einschleppung unerwünschter Erreger lebende Tiere.

Unerwünschter Erreger sind vor allem Viren und gelegentlich Bakterien.

Daher sollten solche Materialien vor deren Verwendung im Tier auf mögliche pathogene Erreger überprüft werden.

Zur Überprüfung von Bakterien können Kulturen direkt aus dem Material angesetzt werden.

Viren können durch einem MAP /RAP Test (mouse antibody / rat antibody production test) nachgewiesen werden. Dazu werden Tiere mit dem biologischen Material „infiziert“ und nach Ablauf von ca. 6 Wochen werden diese Tiere dann auf Antikörper gegen die tierartspezifischen Viren geprüft.

Heute wird vermehrt auf den direkten Nachweis der spezifischen Viren mittels molekularbiologischen Techniken (PCR) zurückgegriffen. In MicroBioS setzten wir ebenfalls PCR zum Nachweis ein.