Dienstleistungen
Angebot
Untersuchungen
Techniken
Beratung

 Wissen
FELASA
Links

 Firma
Unsere Kunden
Firmendaten
Mitarbeiter

Zurück
Home
Kontakt

Auftrag


  Français
 

Serologische Untersuchungen

Jede Interaktion eines Organismus (Mensch oder Tier) mit einem Mikroorganismus (Infektionserreger) führt zur Bildung von Antikörpern gegen diesen Erreger. Die meisten dieser Antikörper zirkulieren im Blut des betroffenen Organismus. Mit weiteren Abwehrmassnahmen des betroffenen Organismus werden die Infektionserreger bekämpft.


Mit dem Nachweis eines Antikörpers gegen einen bestimmten Erreger im Blut (Serum) des Betroffenen und mit der Verlaufsbestimmung des Antikörpertiters durch Tests in zeitlichen Abständen, kann sogar zwischen einer frischen, andauernden und abgelaufenen Infektion unterschieden werden. Dies ist v.a. wichtig bei Einzelpersonen oder Einzeltieren.
Im versuchstierkundlichen Bereich werden v.a. Bestandesuntersuchungen durchgeführt und diese in zeitlichen Abständen wiederholt, um so frische, akute oder abgelaufene Infektionen nachzuweisen.

Über serologische Techniken werden v.a. die für einen Nagerbestand relevanten Viren, einige wenige Bakterien und Parasiten nachgewiesen (Liste). Dabei handelt es sich stets um den Nachweis von Antikörpern im Blut dieser Tiere gegen den spezifischen Erreger durch eine Antigen-Antikörper-Bindungsreaktion. Die Standardtechniken sind eine indirekte Immunfluoreszenz (IIF) und die ELISA (enzyme-linked-immuno-sorbent-assay).